GLASMOD – Modellscheiben-Definition

Besuchen Sie uns auf der glasstec in Halle 9, A04 und Handwerk Live (A42)

Welcher Glasfachmann kennt das nicht: Immer dann, wenn Glasscheiben vom Rechteck oder Quadrat abweichen, wird die Definition – je nach Geometrie – oftmals schwierig und führte bis jetzt leider auch oft zu Fehlinterpretationen und -lieferungen. Darüber hinaus sind selbst Hartkartonschablonen oder ähnliches in Zeiten moderner EDV nicht nur von gestern, sondern auch unpräzise und sperrig.

Dabei ist die Definition des Modells nur das 1. Problem. Ganze Heerscharen von Mitarbeitern in den deutschen Glasverarbeitungsbetrieben – und hier liegt Problem Nr. 2 – sind täglich damit belastet und beschäftigt, die diversen Zeichnungen zu interpretieren, die Ziffern zu deuten und das Ganze in eine weiterverarbeitbare Form zu bringen. Ein gigantischer Aufwand, der stetig steigt und trotz allen Bemühens und vieler Rückfragen immer mal wieder zu Fehllieferungen führt.