Sonnenglas-Sparsimulator

Sonnenschutzglas-Beratungssoftware

Bauen mit Glas bringt neben grenzenloser Offenheit auch viel Helligkeit in das Innere von Gebäuden und schafft so Naturverbundenheit. Doch mit dem eintretenden Sonnenlicht dringt auch solare Energie durch die Verglasung in die Gebäude ein und kann zu unerwünschter Aufheizung führen. In welchen Mengen und um wie viel dieser Wärmeeintrag bei Verwendung modernen Sonnenschutzglases reduziert werden kann, dass lässt sich nun in Sekunden mit dem neuen GlasSolator annähernd ermitteln.

Dieser errechnet auf Basis der vorgesehenen Verglasung sowie der regionalen und jahreszeitlich bedingten Solarintensitäten in Abhängigkeit der Sonnenstunden die Energietransmission und wirft sowohl die eindringende Wärme in kWh als auch die mögliche Kühllastersparnis in jeweiliger Landeswährung aus.

Dafür sind nahezu sechshundert Regionen Europas, von Norwegen bis zu den Kanaren und von Sibirien bis nach Island solarrelevant definiert und erfasst worden. Die Auswertung des GlasSolators kann schnelle Hilfe bei der Wahl der Verglasung oder aber auch der Dimensionierung der Klimaanlage bieten und überzeugt auf jeden Fall in jedem diesbezüglichen Beratungsgespräch. Dabei steht er in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch, polnisch und russisch zur Verfügung.

GlasSolator ist verfügbar in den Sprachen:
DE | deutsch  UK | englisch  FR | französisch  ES | spanisch  PL | polnisch  RU | russisch